Mareike Höckendorff Die Asthetik des Bosen — Der Vampir als romantisches Motiv am Beispiel des Ausschnittes .Vampirismus» aus .Die Serapionsbruder» von E.T.A. Hoffmann

1527.00

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik — Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Gegenstrom zur Aufklärung wendet sich die Romantik dem Dunklen, Heimlichen und Geheimnisvollen zu. Viele Poeten fühlen sich zur Nacht, zum Schlaf und gar zum Tod hingezogen. Dem Forschungsdrang des Idealismus setzen sie Beobachtung und intensives, nicht-bewertendes Erleben ihrer Umwelt entgegen. Doch was zunächst als relativ sanfte Strömung beginnt, wandelt sich später zur Hinwendung zum Schauerlichen und gar Bösen. Das Heimliche wird zum Unheimlichen, das Zauberhafte zur dunklen Magie. In der vorliegenden Arbeit wird die Frage untersucht: Was macht den Reiz bzw. die Ästhetik des Bösen in der Literatur der Romantik aus? Ich nähere mich der Forschungsfrage auf zwei grundlegend verschiedene Weisen. Zunächst soll der Versuch unternommen werden, ein Bild der damaligen literarischen Strömung in Bezug zu Bürgerlichkeit und Konzeptionen des Anderen bzw. Bösen zu entwerfen. Hierzu werden verschiedene Literaten der Zeit in ihren Reflexionen zum Zeitgeschehen und zur Rolle der Poesie exemplarisch angeführt. Anschließend wird die Position E.T.A. Hoffmanns gesondert untersucht, da er als ein herausragender Vertreter der Schauerromantik gilt. Auf der Folie der Positionen seiner Zeitgenossen soll sein spezifischer Standpunkt erläutert werden. Im zweiten Teil der Arbeit wird ein konkretes Beispiel von Hoffmanns schauerlicher Literatur analy…

Категория:

Описание

author: Mareike Höckendorff
crossborder: false
ebsmstock: false
isbn: 9783656019169
Вес: 99 г
Высота упаковки: 4 мм
Глубина упаковки: 210 мм
Обложка: Мягкая обложка
Ширина упаковки: 148 мм

Детали

author